Foto: (Tristan Haunstetter)

Der Arbeitskreis Sport in Schule und Verein im Ostallgäu veranstaltete den Kreisentscheid in der Sportart Schwimmen im Anton-Schmid-Hallenbad in Marktoberdorf. Die Jungen der Mittelschule Obergünzburg gingen in der Wettkampfklasse III/2 an den Start und wurden von ihrem Betreuer Bernhard Meyer, der gleichzeitig Kreisschulobmann des Ostallgäus ist, bestens auf den Wettkampf eingestimmt.

Zu schwimmen hatten die Mittelschüler Einzelstrecken über 50 Meter Rücken, Brust und Freistil, sowie Staffeln über 4 x 50 Meter Brust und 8 x 50 Meter Freistil. In der Addition aller Zeiten erreichten sie eine Gesamtzeit von 15:37,10 Minuten, eine hervorragende Zeit, wenn man bedenkt, dass sie ihr eigenes Bad wegen Sanierung immer noch nicht zur Verfügung haben. Trotz des wenigen Trainings in Marktoberdorf konnte dennoch der Sieg im Ostallgäu erzielt werden, was heuer auch gleich die Qualifikation für das Landesfinale Ende April in Bayreuth bedeutet.

In Marktoberdorf schwammen für die Mittelschule Obergünzburg Yannick Vogler, Manuel Munke, Max und Niklas Rauser, Lukasz Mokry, Stefan Weidl, Luca Teubert, Simon Förtsch, Marco Caffarella und Paul Wörz zum Sieg. Dafür erhielt die Mannschaft einen Pokal und jeder eine Medaille und eine Urkunde überreicht.

Die Mannschaft ist hochmotiviert und möchte den dritten Platz im Landesfinale aus dem Vorjahr gerne noch verbessern und träumt sogar vom Finale des Rhein-Main-Donaucups.

 

 

Die Mittelschüler aus Obergünzburger und ihr Betreuer Bernhard Meyer gewannen den Kreisentscheid Schwimmen im Marktoberdorfer Bad und sind fürs Landesfinale qualifiziert.

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok