Endlich war es so weit! Seit Monaten hatten wir uns auf die Fahrt nach Balderschwang gefreut. Wir fuhren zusammen mit einer vierten Klasse aus Unterthingau, die Frau Hofstetter unterrichtete. Zuvor hatten wir uns gegenseitig mit Steckbriefen und Fotos vorgestellt, und so waren wir alle gespannt auf die anderen Schüler. In Balderschwang angekommen, machten wir gleich nach dem Zimmerbeziehen eine Erkundungstour durch den Ort und nach dem Mittagessen eine Dorfrallye. Wir hatten Glück, denn das Wetter war nach den vielen Regentagen traumhaft mit strahlend blauem Himmel, so dass wir alle von der schönen Umgebung mitten in den Bergen begeistert waren. Mit Spielen an der Bolgenach und auf dem nahegelegenen Spielplatz verging die Zeit wie im Flug. Nach dem Abendessen gab es noch einen lustigen Spieleabend, bei dem wir die anderen
Schüler noch besser kennenlernten. Wir fanden sie sehr nett und kamen gut mit ihnen aus.
Da wir zuvor im Unterricht das Thema Piraten durchgenommen hatten, stand der nächste Tag unter dem Motto: „Die Piraten sind los!" Herr Hengge, der Schulleiter aus Unterthingau, der uns begleitete, bastelte mit uns tolle Piratenfloße mit Segeln. Es war
anstrengend, aber wir haben dabei viel gelernt. Als die Floße fertig waren, waren wir sehr stolz darauf. Wir machten außerdem eine Piratentauglichkeitsprüfung und spielten anschließend am Bach Schmuggler und Gendarmen. Am Abend verkleideten wir uns als lustige Piraten, sangen Piratenlieder und aßen Schiffszwieback. Als es langsam dunkel wurde, gingen wir mit unseren Floßen zum Bach um sie mit Teelichtern bei ziemlich starker Strömung schwimmen zu lassen. Bis auf eines, das die Strömung mitgerissen hatte, blieben alle Floße mehr oder weniger ganz. Auf jeden Fall machte es sehr viel
Spaß.
Am nächsten Vormittag wanderten wir zur 2000 Jahre alten Eibe und spazierten auf dem Balderschwanger Höhenweg oberhalb des Dorfes zu einem schönen Wasserfall.
Nachdem Herr Schoder mit dem Bus kam und uns noch mit heißen Wienern und Semmeln versorgt hatte, ging es leider schon wieder nach Hause. Es waren drei sehr schöne Tage.

(Alexander Hofstetter, Klassenlehrer 4 a)

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok