Bei heftigem Schneefall fuhren wir, zwei 3. Klassen und alle 4. Klassen der Grundschule Obergünzburg am Freitag, den 17.12.2010, nach Augsburg, um eine sehenswerte Aufführung des Stücks "Die kleine Hexe" nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler zu erleben.

 

{jb_greenbox}Die kleine Hexe möchte so gerne mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg tanzen. Doch ist sie mit ihren 127 Jahren zu jung. Trotzdem mischt sie sich unter die Hexen und wird natürlich prompt entdeckt. Zur Strafe wird ihr der Besen abgenommen, sie muss sich 1 Jahr lang als gute Hexe bewähren und sich im nächsten Jahr einer Prüfung stellen. Mit einem beim Gemischtwarenhändler Balduin Pfefferkorn gekauften Besen hilft die kleine Hexe nun gegen Ungerechtigkeit und Bosheit.{/jb_greenbox}

Allein das Anschauen des phantasievollen Bühnenbildes und der farbenfrohen Kostüme lohnte das Theaterstück. Besonders originell waren die Marktstände, das Hexenhaus oder auch der schillernd-funkelnde Thronwagen der Oberhexe. Die kleine Hexe selbst spielte recht temperamentvoll und bezog die jungen Zuschauer immer wieder in ihr Spiel mit ein. Bemerkenswert waren auch die Hexeneinlagen, bei denen es donnerte, blitzte und knallte.
Insgesamt sahen wir ein gelungenes, schwungvolles und mitreißendes Theaterstück, das bei den Kindern und mitfahrenden Müttern sowie Lehrern gut ankam, weil es alle Sinne ansprach.

Nach diesem Theatererlebnis ließen wir unseren Ausflug mit einem Spaziergang über den Augsburger Christkindlmarkt mit seinen zahlreichen Buden ausklingen.

Barbara Bayer, 22.12.2010

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok