Am 5. und 6.10.2011 unternahmen die Klassen 2 a und 2 c mit ihren Lehrerinnen Erna Waibel und Elisabeth Barr einen Ausflug ins Bauernhofmuseum Illerbeuren. Beide Klassen hatten sich das Programm „Vorratshaltung auf dem Land am Beispiel eines Apfels" ausgesucht.

Gleich zu Beginn wurden die Klassen in vier Gruppen eingeteilt , die jeweils von begleitenden Eltern unterstützt wurden. Dann ging es los: Jedes Kind durfte nacheinander frischen Apfelsaft pressen (natürlich wie früher, mühsam und mit Muskelkraft), ein Apfelgelee kochen, Apfelringe zum Dörren schneiden und einen leckeren Bratapfel füllen und braten. In den Arbeitspausen wurden alte Vorratskeller und Gerätschaften im Bauernhofmuseum angeschaut.

Nach dem fast 4–stündigen Programm konnten wir uns noch im Museum umsehen. Vor allem die verschiedenen alten Tierrassen begeisterten die Kinder. Im „schiefen Haus" aus dem Donaumoos wurde Erstaunliches über das Moor erfahren. Auch die alte Kegelbahn und der Spielplatz erfreuten sich großer Beliebtheit. Es wurde ein rundum gelungener Tag mit vielen Eindrücken über das Leben vor hundert Jahren.

Das mitgebrachte Apfelgelee und die nachgesendeten Apfelringe wurden dann noch in der Schule bei einem Frühstück genussvoll verzehrt.

Copyright © 2014 Grundschule und Mittelschule Obergünzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok